JAMES BLEYER   Schauspieler. Sprecher

"Ein freier, denkender Mensch bleibt da nicht stehen, wo der Zufall ihn hinstößt." - Heinrich von Kleist

 


James Bleyer wurde im Februar 1995 in Bad Segeberg geboren. 
Zunächst besuchte er die Freie Waldorfschule in Kaltenkirchen,  wechselte später auf die Dahlmannschule (Gymnasium) nach Bad Segeberg. 
Neben der Schule gab es viele Bücher zu lesen. Sein erster großer Lieblingsroman war: Buddenbrooks von Thomas Mann. 
Außerdem spielt Bleyer,mit großer Leidenschaft, seit er 11 Jahre ist, Irische Harfe.
Da er auf Zahlen und Formeln nie wirklich große Lust hatte, hat er nach der mittleren Reife erst mal gearbeitet und sich gleichzeitig an Schauspielschulen beworben.
2015 klappte es dann in Hamburg an der IACT Schauspielschule für Film und Theater, wo Bleyer 2018 seinen Abschluss machte.
Seit 2017 steht Bleyer regelmäßig auf der Bühne meist in Hamburg.

Sein Abschlussstück war die Orestie von Aischylos. Das Stück wurde bei der Altonale im Sommer 2018 aufgeführt.
"Ein Stück wie die Orestie zu spielen macht man nicht mal eben so. Eine Rolle wie Orest ist ein Geschenk".

Jetzt heißt es für Bleyer auf zu neuen Ufern. Er möchte die Welt erkunden, die Menschen kennen lernen. '
Einer seiner Träume wäre es auch mal in anderen Ländern wie: Luxemburg, Österreich und England arbeiten zu dürfen.




James Bleyer was born in February 1995 (Bad Segeberg). 

He visited the Rudolf Steiner school in Kaltenkirchen and the Dahlmannschule in Bad Segeberg. 

In his free time he read a lot of books. One of his first favorite books was: Buddenbrooks from Thomas Mann.
Furthermore he plays Irish harp since 11 years. 
After school he started working and applied for drama schools.
2015 he started with drama school in Hamburg at the IACT drama school for film and theater, where Bleyer made his degree in 2018.
Since 2017 Bleyer works on stage. 

His last piece at drama school was the Orestia from Aischylos. That play took part at the Altonale 2018 in Hamburg.
" A play like Orestia you don't just do. A role like Orest is a present. "

Now it's time for Bleyer to get around. He wants to explore the world and get to know people.
One of his dreams would be to work in different countries like: Luxembourg, Austria and England